Mobile Content Marketing – funktioniert das?

Beim Mobile Content Marketing geht es um die Bereitstellung von optimierten Inhalten für mobile Endgeräte. Auf dem Desktop spielt guter Inhalt in jeder erfolgreichen Marketing Kampagne eine wichtige Rolle und ist zudem der Schlüssel zur Verbesserung des SEO Rankings.

Wenn es aber nun um Mobile Content Marketing geht, welche Unterschiede gibt es und funktionieren die aktuellen Content Marketing Kampagnen auch für Mobile? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf den Status Quo des Content Marketings für Mobile und finden heraus, wie gut dies funktioniert.

Mobile Content Marketing

Abbau der Barrieren für Mobile Optimierung

Eine der stärksten Mobile Content Marketing Strategien die heutzutage genutzt wird ist die Mobile Optimierung, sprich das Kreieren einer Website die für mobile Endgeräte optimiert wurde.

So eine mobile optimierte Website lädt schneller, zeigt den Inhalt komprimiert für die kleinen Displays und ist einfach und intuitiv mit dem Touchscreen zu bedienen. Viele Unternehmen arbeiten daran ihre Webseiten mobileoptimiert für ihre User verfügbar zu machen.

Eine mobileoptimierte Website bringt einen sofort höher in die Charts gegenüber denen, die ihre Seite nicht optimiert haben und das nur, da User ihre Zeit nicht mit langen Ladezeiten sowie schlechtbedienbaren Webseiten vergeuden wollen.

Zwar hat das nichts direkt mit dem Content Marketing zu tun, passt aber ebenso in solch eine Marketingstrategie, da die verbesserte User Experience ebenso die Konversion beeinflusst.

Mobile User sind nicht an langen mobilen Inhalten interessiert

Während auf dem Desktop umfangreiche Inhalte wie beispielsweise Blog Posts oder online E-Books erwartet werden und diese einen in den Google Search Rankings auch nach oben boosten, wird mobil der schnelle Weg zum Ziel bevorzugt.

Zwar wird Google längere Inhalte besser bewerten, allerdings sollte man sich dennoch im Mobilebereich auf das Minimum an Wörter reduzieren und sich auf die Qualität der Inhalte konzentrieren.

Natürlich muss man selber einen Mittelweg zwischen umfangreichen und kurzen fokussierten Inhalten finden um Google und User glücklich zu machen. Aber es ist garantiert keine gute Idee einfach einen langen Blog Post auf einer mobilen Website zu veröffentlichen.

Lange Teste werden mobile User dazu bringen eine Website vorzeitig zu verlassen, somit ist es besser lange Texte zu vermeiden wenn es um eine mobile optimierte Seite geht.

Hiermit haben wir nun zwei Beispiele vorgestellt, wie Content Marketing auch im Mobilebereich gut funktionieren kann sowie man seiner eigenen Website schaden kann. Content Marketing ist eine starke Strategie um nicht nur neue Kunden oder Websiteklicks zu bekommen, sondern ebenso um loyale Follower zu kreieren, die regelmäßig zurückkehren um neuen Inhalt zu lesen.

Leave a Reply