Mobile Marketing – welche Trends sind für 2013 zu erwarten?

2012 war das bemerkenswerteste und wachstumsträchtigste Jahr für Smartphones bisher. Mehr Menschen als je zuvor verwenden diese Technologie um jeden Tag einzukaufen, online zu suchen und andere Dinge die zuvor auf dem Desktop / Laptop durchgeführt wurden. Daher spielten Smartphones eine wichtige Rolle im Entscheidungsfindungsprozess der User und sind dadurch von großer Bedeutung für das (Mobile) Marketing. Diese Präsenz im Marketing-Mix wird sich 2013 noch fortsetzen, wir erwarten allerdings auch neue Trends die wir im Folgenden kurz vorstellen.

Welche Trends werden wir im mobilen Marketing sehen im Jahr 2013?

Zweitbildschirm Technologie

Bereits 2012 gab es viel Interaktion mit Smartphones und Tablets während des Fernsehkonsums. Eine Infographik zur “Second Screen Technology” zeigt dass 80% der mobilen Anwender die mobilen Endgeräte während des Fernsehens verwenden und mehr als ein Viertel tut dies mehrmals am Tag.
Diese Gewohnheiten zeigen das Werbepotential welches noch für Zweitbildschirm-Technologie für 2013 zu erwarten ist.

Mobile Cloud

Auf Dateien, Fotos oder generell Daten von jedem Ort aus zuzugreifen ist praktisch für jeden Smartphone-User interessant. Ein Vielzahl von Diensten erlaubt genau dies mit sog. Cloud Storage. Dies ist kein 100% neuer Trend jedoch wird er in 2013 stark zunehmen, trotz immer wiederkehrender Datenschutzsorgen. Cloud Services werden dementsprechend auf die eine oder andere Art auch für das Marketing verwendet werden, entweder für das Smartphone, Tablet oder auch Smart-TV.

Location-Based Marketing

mobile marketing trends 2013

Ein momentan speziell in Deutschland noch stark unterentwickelter Bereich im mobile Marketing ist Location-Based Marketing. Mithilfe der GPS-Ortung der Smartphones in praktisch allen Geräten können Unternehmen und Werbetreibende den Ort der User in Betracht ziehen um so die richtigen Produkte und Dienstleistungen zur richtigen Zeit und am richtigen Ort anbieten zu können. Bereits 2013 wurde die App Google Now eingeführt welche Daten und Örtlichkeiten der User sammelt um so location-based personalisierte Angebote zu liefern. Die App war und ist ein großer Erfolg und wird früher oder später auch für Werbe- und Marketingzwecke verwendet werden können. Foursquare einer der Gründerväter des ortsgebundenen Marketing mit bereits großen Erfolg und Vermarktungsmöglichkeiten in den USA wird sich 2013 auch hoffentlich endlich in Deutschland durchsetzen können.

Starke Zunahme des Mcommerce

Mobiles Einkaufen ist wohl der Wunschtraum eines jeden Online-Shops; einkaufen der Kunden wann immer und nun auch wo immer sie sind. In 2013 wird es wesentlich mehr Marken und Shops geben die Shopping Apps zur Verfügung stellen, vor allem wird aber der technologische Fortschritt der Apps mCommerce für mehr online Shops genauso wie für mehr online Shopper interessant machen.

Nahfeldkommunikation oder NFC (Near-Field Communication)

NFC ist der kontaktlose Austausch von Daten über kurze Strecken von bis zu 10 cm und einer Datenübertragungsrate von maximal 424 kBit/s. Vor allem im Payment-Bereich wird der langgehegte Wunsch vom bargeldlosen Zahlen mit dem Smartphone womöglich bald Wirklichkeit. 2012 ist in Deutschland noch nicht sehr viel diesbezüglich passiert, wenn jedoch Marken wie Starbucks, die momentan dies Zahlungsart stark ausbauen, sich dessen annehmen ist ein allgemeiner Marktdurchbruch bald zu erwarten.

Zusammenfassung

Das Budget für mobile Marketing wird in 2013 stark zunehmen, allein in den USA um 220%. In Deutschland wo man von einem wahrscheinlich niedrigeren Niveau ausgehen muss noch um das mehrfache.
Es gibt genügend Gründe mobiles Marketing mit in den Marketing-Mix mit aufzunehmen da die User, der Akzeptanz und vor allem auch die Technologie so weit fortgeschritten sind, dass ein gutes (und sogar besseres Targeting, da die Dimension Örtlichkeit integriert werden kann) Targeting hervorragende Ergebnisse erzielen läßt.

Leave a Reply